Angebote zu "Häuser" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Auhagen 11398 H0 Eckhaus Schmidtstraße 25
25,76 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Mit unseren 11 Stadthäusern aus der Zeit der Jahrhundertwende können Sie einen kompletten Straßenzug gestalten. Auch Varianten sind möglich. - Geschick, Fantasie und Farbe sind allerdings notwendig! Mit diesen typischen Häusern entstanden um die Jahrhundertwende ganze Stadtviertel in relativ kurzer Zeit, da sich die Bevölkerung sehr stark entwickelte. Leider wurden viele derartige Häuser im 2. Weltkrieg zerstört. Die Architektur ist kaum regionbezogen, wobei das Drei-Fenster-Haus stark rheinischen Bezug hat. Raumhöhen von drei Metern waren charakteristisch. Die Stuckarbeiten sind sehr filigran umgesetzt. Rückfronten und Giebelwände weisen Backsteinstruktur auf.Wohn- und Geschäftshaus als Farbvariante vom Eckhaus Schmidtstraße 11. Mit den Modellen Schmidtstraße 10 und 13 bis 29 haben Sie die Möglichkeit, einen Straßenzug komplett zu gestalten. Fassade mit filigraner Stuckarbeit.

Anbieter: smdv.de
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
'Wunderlich kommt mir die Baute vor'
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Palast mit fünf Ecken und vielen GeschichtenJohann Caspar Zellweger-Gessner baute ab 1802 mit dem Erbe seiner Eltern ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Es war grösser als alle anderen Häuser am Landsgemeindeplatz in Trogen und hatte eine ungewohnte Form. Als 1809 der Innenausbau fertig war, hatte der Bauherr aus gesundheitlichen Gründen die Firma bereits verlassen. Das Gebäude stand da, aber seine Bestimmung war überholt. Das Ende? Mitnichten! Die Familie Zellweger-Gessner hielt an ihren Mauern fest und trug ihr Erbe weiter. Mit allen Höhen und Tiefen menschlichen Daseins. Seit 1991 gehört der Fünfeckpalast dem Kanton Appenzell Ausserrhoden. 2013 haben die letzten Nachfahren ihr Wohnrecht an der "Zellweger-Wohnung" in der Beletage abgetreten und ein Interieur voller Überraschungen hinterlassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Promenadeplatz 9
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alten Häusern wohnt oft ein Zauber inne. Steht man vor einem solchen Gebäude, fragt man sich, was hinter den Mauern im Laufe der Geschichte passiert sein mag. Manche Anwesen haben dabei eine besonders bewegte und mit der Stadt eng verwobene Vergangenheit. Das gilt in hohem Maße für das in diesem Buch untersuchte Eckgrundstück am Promenadeplatz im Herzen des Münchner Kreuzviertels, wo einst der Salzhandel blühte. Auf dem Areal, das heute den "Promenadeplatz 9" bildet, gab es Läden, Handwerksbetriebe und Schnapsbrennereien, etliche Kneipen und sogar eine Betstube, auch Mietwohnungen, Herbergen und Hotels. Wenn die Bedürfnisse sich änderten, ließen die Eigentümer ihre Häuser abreißen und neue bauen. In der Prinzregentenzeit verschmolzen schließlich mehrere Flurstücke zu einem Bauplatz, auf dem der Hofmöbelfabrikant Moritz Ballin ein prächtiges Geschäftshaus errichten ließ. In dem imposanten Gebäude wurden zunächst luxuriöse Möbel und dann Automobile verkauft. Auch Banken und Kanzleien ließen sich nieder. Im "Dritten Reich" wurde hier geschäftstüchtig "arisiert" und als die Nachbargrundstücke noch in Trümmern lagen, feierte man im Eckhaus bereits das "Wirtschaftswunder".Heidrun Edelmann präsentiert die spannende Hausgeschichte des "Promenadeplatz 9" mithilfe von umfangreichem, zum Teil bislang unveröffentlichtem Bildmaterial.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot